Sport Fällanden: Ikigaido Karate an der Basel Open Masters

Die Basel Open 2021 sind zu Ende. Dieses Mal gehen wir vor allem mit vielen Erfahrungen und neuen Erkenntnissen nach Hause. Platzierungen gab es mit einer Ausnahme keine.
Sportkarate pur in Fällanden
Sportkarate pur - Ines verliert knapp mit 2:4

Die jährlich stattfindenden Basel Open Masters waren nach der Schweizermeisterschaft erst das zweite Turnier für unseren Karate-Sport Fällanden in diesem Jahr. Unsere Erwartungen waren daher auch recht moderat. Für eine gute Leistung, vor allem an einem internationalen Turnier mit hohem Niveau, braucht es nebst Top-Leistungen auch viel Erfahrung und Routine. Beides bauen wir im Karateverein Ikigaido gerade auf.

Nebst den regulären Einzelstarts unserer vier Athletinnen und Athleten in Kata und Kumite (Sportkampf) wagten wir uns dieses Mal erstmals auch an die Disziplin Teamkata. Dabei müssen drei Kämpferinnen ihre Kata absolut synchron und ohne offensichtliche Absprache dynamisch performen. In Kooperation mit Hakki Güldür vom Dojo Kenshikai Schwamendingen und Antonio Del Gaizo vom Karate Dojo 18 in Kloten organisierten wir ein «mixed» Team «Stützpunkt Zürich» mit Larissa (Ikigaido Karate), Almina (Dojo Kloten) und Denja (Ikigaido Karate), drei Athletinnen, die aktuell auch im Stützpunkt Zürich individuell für die Talentsichtung zusammen trainieren. Eine tolle Gelegenheit, auch in der Disziplin Teamkata erste Erfahrungen zu sammeln!

Nur eine Platzierung für den Karate-Sport Fällanden

Immerhin landeten unsere Mädels mit ihrer Kata «Papuren» auf dem 3. Platz, wie gesagt als «Stützpunkt Zürich»-Team. Natürlich mit ein bisschen Glück, weil es nämlich nur fünf teilnehmende Teams gab 😁 Die Medaillen nehmen wir natürlich gerne mit. Und die gesammelten Erfahrungen auch.

Weitere Ergebnisse im Überblick

  • Larissa konnte zweimal in ihrer Kategorie «Kata Female U14» mit Papuren und Kururunfa stark gewinnen, schied dann mit Anan leider aus, sehr deutlich mit 0:5 und unserer Meinung nach etwas unglücklich.
  • Denja gewann ihren ersten Kampf ebenfalls mit Seienchin deutlich, schied dann mit einer sehr guten Papuren ebenfalls aus. Leider zog Denja (wie Larissa und Jesse) nicht in die Trostrunde ein, da ihre Gegner und Gegnerinnen jeweils erneut verloren.
  • Jesse hat es heute in der ersten Runde mit Anan erwischt. Sein Gegner war ein überaus starker italienischer Athlet, der dann auch ins Halb-Finale kam, dort dann aber verlor. Daher keine Trotrunde für Jesse.
  • Ines konnte in der Kategorie «Kumite Female U16» zwar Punkten, verlor aber leider beide Kämpfe. Dies war Ines› erster Kampf nach über einem Jahr Corona-Pause.

Grosses Lob an alle 👏 – das Athleten-Niveau war im Vergleich zu nationalen Turnieren sehr hoch! Danke auch an unseren Pressevertreter Urs und das Coach-Office Sandra, Karate-Sport Fällanden 😄

Galerie Basel Open Masters 2021

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on reddit
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Ähnliche Beiträge

Ishimi Sensei Murcia 2021 Kata Anan
Stephan Rickauer

Ishimi Sommerlager 2021: Ein Reisebericht

Man könnte auch entspannt am weissen Strand liegen, mit einem fruchtigen Cocktail in der Hand und sich von der gleissenden Sonne entspannt brutzeln lassen. Ehm, nein. Nichts für uns! Wir besuchen lieber das Shitokai Karate Sommerlager mit Ishimi Sensei, 10. Dan in Murcia, Spanien. Ein Reisebericht!

Auswirkungen des schulbasierten Karate-Unterrichts
Stephan Rickauer

Studie: Karate verbessert schulische Leistung

In einer am 25. April 2021 veröffentlichen Studie werden erstmals die Auswirkungen von schulbasiertem Karate auf die schulische Leistung, die psychosoziale Funktionsfähigkeit und körperliche Fitness auf Grundschulkinder wissenschaftlich untersucht.